Spielregeln zum Stadtumbau

Der Stadtumbau kann nicht alleine funktionieren. So ein Projekt ist nur gemeinsam umsetzbar! Daher benötigen wir die Kreativität, den kritischen Blick, den Ideenreichtum, das Fachwissen und die Lebenserfahrung aller Bürgerinnen und Bürger Lampertheims.


Was können Sie hier tun?

Auf diesen Internetseiten können Sie sich über das Integrierte Stadtentwicklungskonzept und den Stadtumbau in Lampertheim informieren und sich dazu beteiligen. Dazu stehen Ihnen verschiedene Informationsseiten und Beteiligungsverfahren zur Verfügung.
Um sich beteiligen zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren bzw. sich mit ihrem Benutzerkonto anmelden. Bitte beachten Sie, dass Ihre Vorschläge und Anregungen nicht sofort öffentlich sichtbar sind, da diese zunächst durch die Moderation geprüft werden.


Online-Beteiligungsverfahren

Neben den Beteiligungsmöglichkeiten vor Ort wird es auch zu drei Zeitpunkten online die Möglichkeit geben, sich einzubringen. Eine Übersicht zu den Terminen und dem Ablauf finden Sie in dieser Grafik:

 

Aktuell: Maßnahmen für Lampertheim

Am 24. Juni 2017 fand die Projektwerkstatt statt. Hier wurde diskutiert, welche Ziele des ISEKs mit welchen Maßnahmen erreicht werden können. Die so zusammengetragenen Ideen und Maßnahmen werden nachfolgend dargestellt. Sie können sich vom 17.07. bis 30.07.2017 beteiligen, indem Sie eigene Maßnahmen zu den Zielfeldern eingeben oder bereits bestehende Ideen kommentieren und unterstützen.

Wie Sie mitmachen können:

Wir stellen Ihnen die Maßnahmen und Ideen, die in der Projektwerkstatt zusammengetragen wurden, vor. Für jedes Ziel können Sie auch eigene Maßnahmen vorschlagen ("Idee hinzufügen") oder aber die bereits vorhandenen Ideen kommentieren. Alle Maßnahmen sind für Lampertheim wichtig, doch nicht alle können gleich am Anfang umgesetzt werden. Zeigen Sie uns, welche Maßnahmen Ihnen besonders am Herzen liegen, indem Sie diese Maßnahmen mit einem „Daumen hoch“ unterstützen.

Was geschieht mit Ihren Beiträgen?

Alle Maßnahmen und Ideen werden nach Abschluss der Beteiligung zusammengetragen. Nach einer fachlichen Bewertung der Durchführbarkeit gehen diese in den weiteren Prozess und den Maßnahmenkatalog des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt Lampertheim ein.

Abgeschlossen: Logoabstimmung

Der erste Meilenstein des ISEK-Prozesses besteht aus der Entwicklung eines Leitbilds für Lampertheim auf Grundlage der Analyse des IST-Zustandes. Für das Leitbild wird auch ein Logo entwickelt, das die Stadt Lampertheim, den Entwicklungsprozess und die Ziele des ISEK abbilden soll. Es wird im Anschluss für alle Aktivitäten rund um das ISEK verwendet.

Die Logo-Entwürfe wurden hier online präsentiert und konnten von Ihnen kommentiert und bewertet werden. Diese wurden online zur Abstimmung gestellt. Sie konnten sich vom 05.06. bis 18.06.2017 beteiligen.

Wie Sie mitmachen können:

Die Logos wurden an dieser Stelle vorgestellt und konnten anschließend durch Sie bewertet werden. Gefällt Ihnen ein Logo, konnten Sie mit einem erhobenen Daumen Ihre Zustimmung dazu geben, gefällt es Ihnen gar nicht, so konnten Sie dies mit einem Daumen nach unten signalisieren. Sie hatten pro Logovorschlag eine Stimme.

Was geschieht mit Ihren Bewertungen?

Nach Abschluss der Beteiligung wurden die Zustimmungen und Ablehnungen miteinander verrechnet. Das Logo mit dem höchsten Endergebnis gilt als Bürger-Favorit. Dieser geht in die weiteren Beratungen zum ISEK mit ein.

Abgeschlossen: Crowdmapping

Nachdem der Stadtspaziergang am 18. März 2017 als Begehung vor Ort bereits zahlreiche gute Anregungen hervorgebracht hat, hatten wir Ihnen an dieser Stelle auch die Möglichkeit geben, Ihre Ideen abzugeben. Das Crowdmapping stellte das erste Online-Beteiligungstool dar. Auf unserer Karte konnten Sie besondere Orte markieren und Ihre Anregung eingeben. Wir wollen von Ihnen wissen, wo Sie sich wohlfühlen und wo Nachbesserungsbedarf besteht! Die Beteiligung war vom 20.03. bis 09.04.2017 möglich.

Wie sie mitmachen können:

Mit Klick auf die Karte erscheint ein neuer Marker, sodass Sie Ihre Anregung eingeben können. Klicken Sie auf einen bereits vorhandenen Marker, um die hier hinterlegte Anregung zu lesen und gegebenenfalls zu kommentieren. Zwar bezieht sich der Stadtumbau nur auf das grün markierte Gebiet, Sie haben aber darüber hinaus auch die Möglichkeit, Anregungen auch für Bereiche außerhalb des Gebietes abzugeben.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Anregungen und Kommentare zunächst von der Moderation geprüft werden. Anschließend werden diese freigegeben, sofern sie den Nutzungsbedingungen entsprechen. Liegt Ihre Anregung innerhalb des betroffenen Gebietes (dieses ist in der Karte grün markiert), so erscheint der Marker in blau. Liegt Ihre Anregung außerhalb, so ist der Marker in grauer Farbe dargestellt.

Was geschieht mit Ihren Beiträgen?

Wir unterscheiden zwischen Anregungen, die sich auf das Gebiet des Stadtumbaus beziehen und Anregungen, welche außerhalb dieses Gebietes liegen:

a) Anregungen, die sich auf das Gebiet außerhalb des Stadtumbaus beziehen, können im Rahmen dieses Verfahrens nicht direkt berücksichtigt werden. Damit Ihre Ideen und Fragen nicht verloren gehen, werden diese an die zuständigen Stellen weitergegeben.

b) Anregungen, die sich auf das Gebiet des Stadtumbaus beziehen, werden im Rahmen dieses Verfahrens berücksichtigt: Ihre Fragen werden auf der Beteiligungsplattform von der zuständigen Stelle beantwortet. Hinweise und Vorschläge werden nach Ablauf der Beteiligungsphase geordnet, sortiert, zusammengefasst und auf ihre Durchführbarkeit geprüft. Die Zusammenfassung der Ergebnisse fließt dann in die weitere Ausarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes mit ein.

Diese Seite benutzt Cookies, um ihren Besucherinnen und Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Des Weiteren können auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung